Was drückt der Begriff Psychomotorik aus? Das Wort Psychomotorik drückt die enge und untrennbare Verbindung von Bewegung   (im Sinne von Motorik) und das Wahrnehmen bzw. Fühlen und Erleben  (im Sinne von Psyche) aus. Kiphard sagte: ” So, wie ich mich fühle, so bewege ich mich” Kinder drücken diese untrennbare Verbindung noch deutlich mit ihrem ganzen Körper aus.  Zum Beispiel hüpfen und jauchzen Kinder bei Freude während z.B. bei Traurigkeit die Schultern sinken, der Blick nach unten geht, die Stimme leise wird, selbst die Schritte sind zaghafter.... Der ganzheitliche Blick auf den Menschen, das Körper, Geist und Seele zusammengehören, ist Schwerpunkt unserer Arbeit. “Sag es mir und ich werde es vergessen; zeig es mir und ich werde es vielleicht behalten; lasse es mich tun und ich werde es behalten.” Goethe   Was drückt der Begriff Psychomotorik aus? Für wen ist Psychomotorik? Impressum Datenschutz